Schweizer Armee - Die Verteidigungsfähigkeit hat oberste Priorität

Donnerstag, 01. Februar 2024 12:00

Für die Schweizerische Offiziersgesellschaft (SOG) hat die Stärkung und Sicherung der Verteidigungsfähigkeit der Armee oberste Priorität. Die vom Parlament im Jahr 2022 beschlossene schrittweise Erhöhung des Armeebudgets von heute 0,7% auf 1% des BIP bis 2030 muss umgesetzt werden und die vom Bundesrat beschlossenen Budgetkürzungen rückgängig gemacht werden.

Für die SOG ist es unverantwortlich, dass in Folge der Budgetkürzungen die Stärkung der Verteidigungsfähigkeit sich bis in die 2040er Jahre verschiebt und die Armee in den kommenden Jahren wegen fehlender Liquiditäten die Beschaffungsplanung jährlich neu verhandeln muss.


Die sicherheitspolitische Lage macht deutlich, wo und wie nach- und aufgerüstet werden muss, damit die Schweiz über eine einsatzfähige und glaubwürdige Armee verfügt. So kommt die Schweiz um die prioritäre Stärkung der Verteidigungsfähigkeit der Schweizer Armee nicht darum herum. So muss die Schweizer Armee vom technologischen Fortschritt profitieren können, die Digitalisierung rasch vorantreiben, die Leistungen im Cyber-Bereich professionell ausbauen und die Logistik erneut einsatzgerecht dezentralisieren. Ebenso müssen die Ersatzbeschaffungen der Kampfmittel des Heeres (Panzer und Artillerie) umgehend angegangen werden.

Dazu fordert die SOG


- die Erhöhung des Armeebudgets auf 1 % des BIP bis 2030 und den Verzicht auf jegliche Kürzung des Armeebudgets.
- Dass diese Beschaffungen und Bestellungen zur gleichen Zeit wie unsere Nachbarn und Partner erfolgen müssen also jetzt, um Zeit und Kosten zu sparen.

Kontakt:

Oberst i Gst Alexandre Vautravers, Vize-Präsident, +41 78 624 59 39 / a.vautravers@yahoo.com

Wissenswert

  • Geschichte

    Geschichte Der Autor des nachstehenden geschichtlichen Rückblickes war von 1956-61 Vorsta...

  • Zweck und Statuten

    Zweck und Statuten Die AOG bezweckt die Pflege der Zusammenarbeit und der kameradschaftlic...

  • Vorstand

    Adrian Bangerter Präsident ...